Ratgeber / Gesundheit, Naturheilkunde

Die Mischung macht's!

13.11.2019 / von 

Gezielt eingesetzt, haben Tees in Arzneimittelqualität eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit und können bei allerlei Beschwerden Linderung bringen. Lassen Sie sich von uns beraten und Ihre ganz persönliche Mischung zusammenstellen.

In allen Kulturen rund um die Welt gehört die Pflanzenheilkunde zu den ältesten medizinischen Therapiemethoden. Bereits vor Jahrhunderten haben Menschen entdeckt, dass sich in Wurzeln, Blättern, Blüten und Früchten von Pflanzen Inhaltsstoffe befinden, die der Gesundheit gut tun können.

Tee als Therapie

Die als Heilmittel verwendeten Pflanzenteile nennt man Drogen oder Teedrogen. Daher ist übrigens auch der Name «Drogerie» abgeleitet: Die Fachpersonen in Ihrer Drogerie (oder Apotheke) verarbeiten diese Arzneidrogen und stellen daraus unter anderem ein breites Sortiment von pflanzlichen Heilmitteln her, sei dies in Form von Tabletten, ätherischen Ölen, Tinkturen, spagyrischen Essenzen oder auch getrockneten Pflanzen für Tees in Arzneimittelqualität.

Dank dem grossen Wissen über Wirkungen und Anwendungsgebiete sind unsere Experten in der Lage, auf individuelle Beschwerden abgestimmte, persönliche Teemischungen zusammenzustellen. Die Grundlage für eine Teemischung bildet jeweils das Beratungsgespräch. Dabei ermitteln unsere Experten, welche spezifischen Kräuter für ein Anliegen benötigt werden. Im Fokus stehen sowohl das körperliche als auch das seelische Wohlbefinden.

Naturage Hustentee

Qualitätsmerkmale Naturage Offentee

• Geprüfte Arzneimittelqualität – hauptsächlich aus biologischem Anbau.

• Kontrollierte Inhaltsstoffe mit Analysezertifikat.

• Auf Rückstände von Fremdstoffen wie Pestizide und Schwermetalle untersucht.

• Garantierte Rückverfolgbarkeit der Herkunft der verwendeten Heilpflanzen

Schluck für Schluck zur Wirkung

Wir alle leiden hin und wieder unter einer Erkrankung, beispielsweise der Atmungsorgane, fühlen uns unwohl oder sind gestresst. In solchen Situationen kann eine Tasse heissen Tees in Arzneimittelqualität Gutes bewirken – schon vor dem Trinken. Bereits das Ritual der Zubereitung kann beruhigen: Es braucht Zeit und Aufmerksamkeit und spricht unsere Sinne an.

Gleichzeitig entfalten die Heilpflanzen im Tee vielschichtige, unterschiedliche Wirkungen. Spielt beispielsweise das Verdauungssystem verrückt oder kündigt sich eine stressige Zeit an, stehen verschiedene Pflanzen zur Wahl: Kamille wirkt beruhigend und desinfizierend und wird deshalb nicht nur bei Bauchschmerzen oder innerer Unruhe eingesetzt, sondern auch zum Gurgeln, etwa bei einer Mund- und Rachenentzündung.

Eine Mischung aus Orangenblüten, Passionsblumen und Baldrian beruhigt die Nerven und fördert den Schlaf. Bei Erschöpfung wird zusätzlich Taigawurzel beigemischt. Sind die Symptome stressbedingt, können Lavendel und Johanniskraut ergänzt werden.

Die Pfefferminze ist eine wahre Allrounderin: Ihr Tee wird daher gerne bei Magen-Darm-Beschwerden verwendet. Aber auch bei Kopfschmerzen ist sie Helferin in der Not: Dann kann auch ihr ätherisches Öl, auf Schläfen und Stirn aufgetragen, Linderung bringen.

Fit und stark im Alltag

Wer die natürlichen Kräfte der Naturheilkunde nutzt, um das Immunsystem zu stärken, kann seinem Körper täglich zur Vorbeugung etwas Gutes tun. Thymian, Lindenblüten und Holunderblüten stärken die körperliche Widerstandskraft gegen Erkältungen und bekämpfen Viren und Bakterien. Auch in den Mischungen für ein starkes Immunsystem sind diese Heilpflanzen vertreten.

Alle Arzneimittelpflanzen im Offenverkauf unserer Apotheken und Drogerien unterliegen hohen Qualitätsanforderungen, ihre Inhaltsstoffe werden streng geprüft. Nutzen Sie das Wissen der Fachpersonen in Ihrer Apotheke oder Drogerie, um eine individuelle, ganz auf Sie zugeschnittene Mischung herzustellen.

Weitere Informationen und spezialisierte Beratungsstellen finden Sie auf www.naturage.ch.