Dienstleistung

Schwangerschafts- und Säuglingsberatung

Schwangerschaft, Geburt und ein Neugeborenes stellen das Leben von Eltern komplett auf den Kopf. Guter Rat ist allerdings nicht teuer: Wir unterstützen Sie im Rahmen der Schwangerschafts- und Säuglingsberatung von A wie «Abstillen» bis Z wie «Zahnpflege».

Die Stillzeit

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, dass Mütter ihre Säuglinge in den ersten sechs Monaten voll stillen. Mit der Muttermilch erhält das Kind die nötigen Nähr- und Abwehrstoffe für ein gesundes Wachstum. Im Alltag ist diese Praxis aber für viele Frauen nur bedingt umsetzbar. Stress, Wiederaufnahme der Arbeit, schlaflose Nächte und manchmal gesundheitliche Umstände werfen Fragen auf. An wen kann ich mich wenden bei Stillproblemen? Was muss ich zum Abpumpen wissen und welche Produkte sind ein guter Muttermilchersatz?

Die richtige Ernährung für Kleinkinder und Mütter

Während der ersten drei Monate Stillzeit produziert der Körper der Mutter rund 800 ml Milch täglich. Die Belastung verlangt nach viel Energie: Rund 500 Kalorien braucht es zusätzlich pro Tag. Gefragt ist somit eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Eisenhaltige Kost, insbesondere grünes Gemüse, können den häufig auftretenden Eisenmangel abschwächen. Denn fehlende Eisenreserven sind oft ein Mitgrund für anhaltende Müdigkeit bei der Mutter.

In das erste Lebensjahr des Kleinkindes fällt auch der Übergang von rein flüssiger Nahrung zu Breikost. Oft tauchen erneut Fragen auf: Braucht es Salz im Brei? Welche Konsistenz sollte die Nahrung haben?

Beratung in der Apotheke oder Drogerie

Antworten auf all diese Fragen gibt es in unseren Apotheken und Drogerien. Nebst einem umfassenden Sortiment an Babyprodukten erwarten Sie ausgewiesene Fachpersonen, die sich gerne Zeit nehmen für Ihre Anliegen. Ob Kinderkrankheiten, Schwierigkeiten bei der Hautpflege für Baby und Mutter oder die Ernährungsfrage, individuelle Umstände erfordern individuelle Antworten und Beratung.

Weitere Informationen

Auch im Internet finden sich Beratungsangebote: Für breiter abgestützte Hilfe können sich frischgebackene Eltern an die Mütter- und Väterberatung wenden. Diese Dienstleistung im sozial- und präventivmedizinischen Bereich ist schweizweit verfügbar. Sie ist in der Regel kostenlos. Und beliebt: Rund 80 % aller Eltern mit einem Kleinkind haben laut der Beratungsstelle mehrfach Kontakt zur Mütter- und Väterberatung.

Das könnte Sie auch interessieren